Freitag, 20. November 2015

Saubermachen...Teil 1 im Geinbergerwald am 19.11.15


Der Sascha hat´s vor kurzem vorgemacht und damit ein bisschen zum allgemeinen "Saubermachen" auf den Waldwegen und Trails aufgerufen.
Natürlich eine tolle Idee, aber liegt denn bei uns in den heimischen Wäldern wirklich so viel Müll herum?
Eigentlich habe ich die Wege wo ich mich so rumtreibe schon halbwegs sauber in Erinnerung. Aber egal ich achte mal etwas mehr darauf. Auch beim darauffolgenden Lauf, hatte ich eigentlich immer noch das Gefühl, dass "mein" Wald halbwegs sauber ist.
Trotzdem war ich dann gestern zum Laufen mal mit einem Sackerl bewaffnet unterwegs und siehe da, da ist dann doch so einiges zusammengekommen.
Jetzt muss ich dazu sagen, die Wege auf denen ich gestern unterwegs war sind zum größten Teil keine markierten Wanderwege sondern lediglich Forstwege, welche (außer von mir) nur sehr wenig belaufen oder bewandert werden.
Müll gab es trotzdem genug. Mal war es die weggeworfenen Zigarettenschachtel, mal ein Stück Schnur oder ein Sück Plastikfolie. Nur selten irgendwelche Lebensmittelverpackungen.
Ein kurzes Stück bin ich dann allerdings auch auf einem makierten Lauf/Fahrradwegabschnitt unterwegs gewesen, der hier mal ganz kurz den Wald streift. Und was ich hier auf diesem kurzen Abschnitt gesehen habe war leider alles andere als schön sauber. Alle paar Meter eine Plastikflasche, Süßigkeitenverpackungen, Taschentücher ... ist schon praktisch so ein kurzer Wegabschnitt, auf dem man von niemandem gesehen wird :-(
Mit meinem Müllsackerl bin ich da nicht weit gekommen. Da werd ich wohl noch 2-3 mal vorbeilaufen müssen.
Schon wieder etwas amüsant war dann auch noch das halbe Auto das ich mitten im Wald knapp neben dem Weg entdeckt habe :-)  Gehört natürlich auch nicht dort hin. Aber da tu ich mir etwas schwer sowas mitzunehmen.

Ein Sackerl war gestern für die etwas mehr als eine Laufstunde leider zu klein...

Das es aber sowieso schon dunkel wurde, hab ich die Aktion dann für dieses mal beendet.
Als kleines Dankeschön, wurde ich dann dafür noch mit diesem schönen Abendrot belohnt :-)

Gestern war ich im nordwestlichen Teil des Geinbergerwaldes unterwegs.
Bei der nächsten Saubermachtour werde ich mich dann in den östlichen Abschnitt des Waldes begeben. Ich bin schon gespannt was mich dort so erwartet, befinden sich hier doch lauter markierte Lauf-und Wanderwege. Diese werden durchaus viel belaufen und außerdem auf diversen Internetseiten und Urlauberprospekten beworben.
Aber vielleicht kümmert man sich hier gerade deshalb etwas besser um die Sauberkeit im Wald und vielleicht werde ich hier ja positiv überrascht sein. Ich werde berichten!

In diesem Sinne: Haltet die Wälder und Wege sauber! Macht es für die Umwelt, macht es für Tiere und macht es für Euch selbst!

Kommentare:

  1. Hallo Andi,

    löblich, löblich. Es ist erstaunlich, was die Leute so alles liegen lassen, oder? Ich beteilige mich seit 2 Jahren an einer Reinemachaktion in den Rheinauen bei uns im Ort. Bis zu einem ganzen Anhänger, der wohl schon Jahre in einer Senke lag, haben wir alles mögliche gefunden. Säckeweise trägt man den Müll da raus. Gruselig.

    Also... weiter so!

    Gruß
    Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Anja!

      Ja schon traurig was da so alles rumliegt...ich werde das jetzt öfter mal machen!

      Lg Andi

      Löschen
  2. Lieber Andi,
    super Idee. Ich hab mal eine Zeitlang auch immer so kleine Säcke mitgehabt, aber dann auch wieder damit aufgehört, weil es zT. wirklich den Lauffluss so gestört hat. Aber gelegentlich einen Saubermachlauf einzulegen, werde ich auch wieder aufnehmen! :)
    Den tollen Sonnenuntergang hast du dir verdient!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Doris!

      Das stimmt schon, das ist ein ständges Stehenbleiben und wieder Anlaufen. Aber wenn das jeder auch nur hin und wieder machen würde, wären unsere Wege sauber! Ich werde auch sicher nicht jedes mal ein Müllsackerl mitnehmen, aber hin und wieder werd ichs schon machen in Zukunft!

      lg Andi

      Löschen
  3. Hallo Andi,
    danke für's mitmachen!
    Man wundert sich immer wo der ganze Müll herkommt den man so sammelt. Einzeln sieht der Unrat so wenig und harmlos aus, gesammelt auf einem Haufen sieht man dann meist erst wie viel das wirklich ist was da rum liegt.

    Gruß
    Sascha

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Sascha!
      Ich hätte auch nicht gedacht, dass da so viel zusammen kommt :-(
      Aber ich werde drann bleiben und immer wieder mal eine "Müllrunde" drehen. Irgendwann wird dann "mein" Wald hoffe ich halbwegs Müllfrei sein.

      Gruß Andi

      Löschen

Gesamtzahl der Seitenaufrufe