Dienstag, 27. Februar 2018

Kalte Februarläufe



Jetzt zeigt uns der Februar doch mal so richtig was er drauf hat und der Winter wird endlich mal seinem Namen gerecht.
War es beim Intervalltraining am Freitag bei noch -1° nur bei sehr schneller Atmung ungut zu Laufen, ist seit dem Wochenende eher nix mehr mit Tempotraining möglich.
Am Sonntag waren es dann schon -5°. Dafür war der Wind nicht mehr ganz so grauslig kalt und in der Sonne war es mir kurzzeitig sogar mal zu warm, so dass ich die Jacke aufmachen musste. Seit langem ging es wieder mal abseits der Straße (zumindest einen großen Teil) über Felder und Forstwege in den Wald. Beim kleinen Weiher hab ich eine kurze Runde gedreht und dann ging es auf ähnlicher Strecke zurück. Im leichten Gegenwind und die Sonne im Rücken war es dann schon ein bisschen frostiger um die Nase, aber trotzdem war´s ein wirklich toller Lauf bei super Winterwetter über 12,5 Kilometer.

über Feldwege in Richtung Wald

In der Sonne war es schnell auch mal zu warm mit 4 Schichten Oberbekleidung.





ab in den kalten dunklen Wald

am kleinen Weiher

Tragen tuts noch nicht, wie ich leider feststellen musste...

Füße hochlegen





Am freien Feld ist´s jetzt etwas windig. Hinten ein paar der vielen Rehe die ich heute zu sehen bekam.



nochmal ein paar flüchtende Rehe

Am Montag war es dann schon deutlich frischer. Zum Laufen hatte ich erst am Abend als es schon dunkel war Zeit. Dazu kam noch leichter Schneefall mit vielen kleinen Eiskristallen. Bei -8° hab ich zum ersten mal in diesem Winter dann auch mal die dickeren Laufhandschuhe und ein Buff übergezogen.
So war die Kälte eigentlich sehr gut  erträglich. Blöderweise war  das Tuch nach den ersten zwei Kilometern ziemlich feucht geatmet und es viel mir immer schwerer gut Luft zu bekommen. Also hab ich es unters Kinn gezogen. Das hatte natürlich zu Folge dass die Nasse und der Mund schnell kalt wurden und ich irgendwann das jetzt natürlich festgefrohrene Tuch wieder hochziehen musste. So ging es die restlichen Kilometer (insgesamt warens 10) immer weiter. Tuch rauf, Tuch runter. Irgendwie blöd. Aber eine bessere Alternative hatte ich auch nicht.
Nachtlauf

Heute dann nochmals eine Spur kälter. Am Vormittag bin ich bei -10° gestartet.
Da gestern die Oberschenkel etwas kalt wurden, hab ich unter der langen, etwas dickeren Lauftight noch eine kurze Tight angezogen. Das passte heute dann ganz gut. Auch mit dem Buff funktionierte das diesmal wesentlich besser. Die meiste Zeit hatte ich es über Mund und Nase gezogen und mir war eigentlich den ganzen Lauf über nicht kalt. Heute war ich dann ziemlich problemlose 12,5 Kilometer unterwegs.
zu Beginn ist es noch stärker bewölkt und eisig kalt

aber eine schöne trockene Kälte

vorbei an der Therme Geinberg mit dampfenden Schwimmbecken

kurze Stufeneinlage

langsam kommt immer mehr die Sonne heraus



Blick übers Land



schöne frostige Landschaft

Mit der Kälte komm ich also ganz gut zurecht, wenn die Kleidung passt. Nur für Tempotraining ist es mir doch etwas zu kalt, bzw. will ich das meiner Lunge nicht unnötig antun.
Für nächste Woche hab ich mich für einen 10er angemeldet. Da wollte ich davor eigentlich noch zwei mal Intervalle laufen. Mal schaun ob sich da noch was ausgeht, denn vorerst sieht es die nächsten zwei bis drei Tage noch mal nach ziemlich eisigen Temperaturen aus.

Kommentare:

  1. Bin gespannt wie es dir geht beim Löffler Lauf.
    Die Temperaturen waren nicht schlecht die letzten Tage. Für Intervalle dann doch um 1-2 Grad zu kühl ;-). Das sollte aber dein derzeitiges Hoch nicht beeinflussen. Ich bin mit der Family beim Lauf. Meine bessere Hälfte hab ich auch verdonnert zum mitlaufen, wenn ich schon nicht kann....
    Falls du einen böigen Wind verspürst, bist von Sarah überholt worden....
    Bis bald
    Herbert

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich glaube eher, dass du mich überrundest! ;-) Da nutzen die neuen Laufschuhe auch nichts mehr...
      LG Sarah

      Löschen
    2. Ja blöd mit den Temperaturen diese Woche. Ich lauf zwar gern bei Kälte, aber ein Intervalltraining hätte ich diese Woche schon gern gemacht. Heute ging zumindest schon wieder halbwegs ein Tempolauf, trotz -7° in der Früh.
      Mal schaun was dann nächste Woche geht, ich bin dort noch nie gelaufe n, aber ich denke die vielen Kurven werden schon etwas Kraft kosten. Ich hoffe aber schon wieder auf eine Zeit unter 40. Müsste eigentlich funktionieren.
      Dann werd ich dich Sarah wohl überrunden müssen, da hast du wohl recht😊

      Löschen

Gesamtzahl der Seitenaufrufe