Montag, 1. Januar 2018

Neujahrslauf durch den Gaugshamerwald 1.1.2018


Bei triestem Wetter gings heute wieder mal in den Gaugshamerwald.
Zum einen natürlich um das neue Laufjahr zu begrüßen, zum anderen auch um meinem Wegbuch wieder mal einen Besuch abzustatten und zu schauen ob damit auch noch alles in Ordnung ist.
Wie schon so unzählige male zuvor, startete ich bei der großen Wiese in Gaugsham in den Wald. Keine Ahnung wie oft ich hier schon gelaufen bin, trotzdem wird mir dieser Wald bis jetzt nie langweilig. Ok, als ich das letzte mal hier war ist jetzt doch schon wieder eine Weile her.
Da ich ja fast das ganze letzte Jahr Probleme mit dem linken Knie hatte, und es erst die letzten zwei Monate nun schön langsam wieder bergauf geht, war wie in fast allen Läufen der letzten Zeit nur gemütliches Tempo angesagt. Etwas Schnee und das Tauwetter der letzten Tage und Wochen machten aber die Wege oft alles andere als leicht zu laufen und somit war es dann letztendlich gar nicht so locker wie ich mir das eigentlich vorgenommen hatte. Teilweise waren die Wege, die durch die Beseitigung der Sturmschäden zusätzlich noch stark in Anspruch genommen wurden kaum noch zu erkennen und es ging oft durch knöcheltiefen Schlamm, Dreck und viel Geäst.
Trotzdem wars dann ein toller Lauf und ein paar wenige Höhenmeter konnte ich auch wieder mal sammeln - 10km/250hm/65min.

Da ich im letzten Jahr nur etwa 20-25% meiner üblichen Jahreskilometer gelaufen bin und es auch nicht sonderlich viele Bergtouren gab, lass ich die Statistik für 2017 hier einfach mal weg. Läuferisch wars leider so ziemlich eines meiner schlechtesten Jahre überhaupt.
Aber jetzt geht es wieder bergauf und ich laufe wieder regelmäßig, wenn auch immer noch nicht weiter als 10 Kilometer am Stück. Bis zum Frühling möchte ich aber zumindest wieder so weit in Form sein, dass ich auch wieder ein paar längere und interessantere Läufe im Kobernaußerwald oder Hausruck angehen kann und dann hoffentlich auch bald wieder mal eine längere Runde in den Bergen möglich ist. Sicherlich werd ich auch wieder an der einen oder anderen Laufveranstaltung teilnehmen, allerdings plane ich da jetzt noch gar nichts konkretes, sondern warte erst mal ab wie es in den nächsten Wochen und Monaten so läuft.

Auf gehts ins neue Jahr 2018!

wie oft ich hier wohl schon gestartet bin??

viele Marterl gibts im Gaugshamerwald

schön zum Laufen

Buchkassette...

...und Buch sind auch nach nun schon drei Jahren in bestem Zustand



nicht gerade winterlich...

die Luft ist klar, man sieht bis in die Berge



auch einige kurze Anstiege sind dabei








trotz 13° am Silvestertag liegen noch ein paar winzige Schhneerestl


teilweise sehr viel Dreck und richtig schwer zum Laufen

Marterl gleich neben dem Ausgangspunkt. Der erste Lauf 2018 ist schon wieder Geschicht...


Kommentare:

  1. Hallo Andi,

    Bei euch sieht es ja so gar nicht winterlich aus, aber trotzdem ein guter Neujahrslauf.
    Ein frohes neues Jahr wünsche ich. Auf dass, das Knie wieder völlig in Ordnung kommt!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Roni!
      Nein, Winter sieht tatsächlich anders aus, aber Hauptsache ich kann jetzt wieder laufen! Dem Knie gehts immer besser.
      Dir auch ein frohes neues Jahr!

      Löschen
  2. Moin Andi,

    es freut mich, dass Du mit der Lauferei wieder loslegen kannst. Das neue Jahr laufend zu beginnen ist da hoffentlich ein gutes Omen. Wenn auch ein ansonster spaßiger Matschweg für das gerade genesene Knie mit Vorsicht zu genießen ist.

    Alles Gute für das neue Jahr!
    Volker

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Halli Volker!
      Da hast du recht, die Matschwege sind eine deutlich größere Belastung fürs Knie, deshalb bin ich auch schon die allermeisten Läufe der letzten Zeit nur auf ebenen Strecken gelaufen. Nur selten gings in den Wald. Aber jetzt kommt wieder etwas Selbstvertrauen dem Knie gegenüber zurück und es fühlt sich wieder 'richtig' an zu laufen.
      Gutes neues Jahr,
      Andi

      Löschen
  3. Jawohl, ein Laufbeitrag! Sehr gut! Freut mich, dass es wieder (wortwörtlich) bergauf geht! Der erste Eintrag im Gipfelbuch auf dem Foto ist übrigens von (meiner) Sarah!
    Lg
    Herbert

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Morgen!
      Stimmt, endlich wieder mal ein Laufbeitrag. Ich hoffe davon kann ich in nächster Zeit wieder öfters einen einstellen.
      Hab mir schon fast gedacht, dass das deine Sarah war😊
      Gruß Andi

      Löschen
  4. Hallo Andi,
    schön zu lesen, dass du wieder laufend unterwegs sein kannst. Lass dir ruhig Zeit mit dem Distanzen steigern. Wichtiger ist, dass das Knie hält! :)
    Dir auch ein gutes Neues!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Doris,
      endlich mach ich wieder annähernd so etwas wie ein Lauftraining mit regelmäßigen Läufen. Das ist mir richtig abgegangen. Am liebsten würde ich jetzt schon wieder 20, 30 und mehr Kilometer laufen. Aber du hast natürlich recht, dass ich jetzt nicht zu schnell steigern darf und das ist mir auch durchaus bewusst. Aber einfach ist es nicht sich nach einem dreiviertel Jahr Fastlaufpause zurückzuhalten... Zum Glück beginnt die Berglaufsaison erst in ein paar Monaten!
      Lg Andi

      Löschen

Gesamtzahl der Seitenaufrufe