Samstag, 11. Februar 2017

Eislaufen im Geinbergerwald 11. Februar 2017



Heute ging´s nach der Arbeit noch schnell für eine kurze Runde in den "Hauswald" ein paar Höhenmeter sammeln.
Ich hab mir einen der "steileren" Anstiege dort ausgesucht um diesen dann ein paar mal hochzulaufen, auf der anderen Seite wieder runter und das Ganze dann wieder zurück. Ergibt gewaltige 120 Höhenmeter auf 2,6 Kilometern.

Da es heute aber dann mal so richtig eisig war im Wald, hab ich es doch bei nur drei "Überschreitungen" belassen.
Schön langsam ist jetzt aber auch bald der letzte Schnee weggeschmolzen und nächste Woche soll ja auch der Frühling noch stärker an die Tür klopfen und dann wird es im Wald sicher schnell wieder eisfrei und die Laufverhältnisse besser.
Und dann werde ich wohl den ersten 1000 Höhenmeter Halbmarathon im heimischen Wald angehen müssen...

Man hat heute die Wahl zwischen Blankeis und gefrohrenem, holprigen Schnee



wo Schnee liegt wird der Gripp deutlich besser



weiter oben wird´s dann Schnee- und Eisfrei

am höchsten Punkt ist schon Frühling

auf der anderen Seite geht´s dann wieder in den Winter...

...auf die Eislaufbahn

Zwischendurch auch Stellen zum richtig Tempo machen

Kettenpflicht

wenn´s nach mir geht, kann der Frühling kommen!

Kommentare:

  1. Hola, hrte Arbeit für die Yaktrax :-)

    Wir haben hier zwar weder Eis noch Schnee, dafür sind wir aber vom Frühling noch meilenweit entfernt :-/

    VGV

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau, da hatte sie zu tun die Schneeketten. Zwar gings damit auch nicht ganz ohne Rutschen, aber man behält immer die Kontrolle über die Füße. Ohne wär am Eus gar nix gegangen.
      Noch ist auch nicht Frühling bei uns, aber nächste Woche soll er angeblich kommen.
      Gruß Andi

      Löschen
  2. Ah, da bin ich aber mal gespannt. Ich hab auch einen Hügel entdeckt, ganz ähnlich wie bei dir. So um die 120hm auf ca. 2km. Wie es ausschaut benötige ich dich einmal mit deinem GPS um 2 Strecken zu vermessen. (unter anderem die Motocrossbahn bei mir daheim) Ich hab alles mit Google Earth gemessen.....

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Klar machen wir!
      Wenn man freie Sicht auf die Strecke hat sind die diversen Vermessungsprogramme allerdings schon sehr exakt würd ich sagen. Wald ist natürlich immer schwierig exakt zu Messen.
      Meld dich einfach wennst Zeit hast!

      Löschen

Gesamtzahl der Seitenaufrufe