Dienstag, 2. Februar 2016

Jänner ´16 - ein etwas vermurkster Monat

Nach dem Silvesterlauf bin ich erst mal die nächsten anderthalb Wochen etwas ruhiger angegangen. Sprich, ich war zwar unterwegs, hab aber kein Tempotraining gemacht. Nur ein paar gemütliche Läufe durch meine Wälder.
Mit der KW 2 sollte dann auch mein 10 Wochen Training zum geplanten Halbmarathon in Wels am 20.März starten.

Das fing allerdings schon mal recht gut an... Zuerst hat mich ein Magendarmsache für ein paar Tage außer Gefecht gesetzt, dann hat mir mein Rücken einen Streich gespielt -Peng- Hexenschuss.
Somit ist die erste Woche schon mal bis auf einen einzigen Lauf flachgefallen.
In der zweiten Vorbereitungswoche lief es dann eigentlich ganz gut.
Die vorgegeben Intervalle und Tempolaufzeiten schaffte ich sogar besser als erwartet und eine Traumzielzeit für den HM kristallisierte sich auch immer mehr heraus.
Das Wetter war auch ziemlich in Ordnung. Denn obwohl es nun endlich kalt geworden war, wie es im Winter ja sein soll, waren die Trainingsbedingungen doch erstaunlich gut.
Zum Ende der Woche ging´s dann nochmals zu einem gemütlichen Lauf in den Wald.
Zuvor hatte es in der Nacht noch -15°, am nächsten Tag dann aber Neuschnee auf dem pickelhart gefrohrenen holprigen Boden.
Peng - Umgeknickt.
Und wieder ein paar Tage Zwangspause mit Herumgehumpel und dickem Knöchel.
Die Schmerzen und die Schwellung verschwanden dann aber schneller als befürchtet und die dritte Vorbereitungswoche konnte ich zumindest zur Hälfte erfüllen.
Und dann war er auch schon wieder vorbei der Jänner.
Zum Schluss war ich aber den Umständen entsprechend doch halbwegs  zufrieden. Zumindest die Motivation hat immer gepasst und das Training hat Spaß gemacht!

Mein Laufjänner in Zahlen:

Laufeinheiten: 13
Laufzeit: 15h 23min 42s  (5:14min/km)
Laufkilometer: 176,3
Laufhöhenmeter: 1.420 (8,1hm/km) - lächerlich wenig, aber zur Zeit ist eben Speed angesagt

Und um mir selber noch etwas mehr Druck zu verschaffen und dass der Schweinehund auch wirklich keine Chance bekommt, werde ich hier mal ganz winzigklein meine anvisierte HM Zeit niederschreiben: 1:24:59


Im Jänner war alles dabei:
Laufen bei Neuschnee...

Laufen bei -15°

Laufen bei Tauwetter

Laufen bei gefühlten +15°






Kommentare:

  1. Hallo Andi,
    sehr abwechslungsreich deine Jännerläufe!
    Und da hast du ein sehr ambintioniertes HM-Ziel! Was war denn deine bisherige Bestzeit?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Doris!
      Ja, abwechslungsreich war er schon der Jänner, aber leider nicht so umfangreich wie erhofft.
      Meine Bestzeit ist noch aus 2010. Damals bin ich 1:29:19 beim Kaiserlauf in Bad Ischl gelaufen.
      Mal schaun ob ich eine Chance habe auf meine gewünschte Zeit. Wird sicher nicht einfach werden...
      lg Andi

      Löschen

Gesamtzahl der Seitenaufrufe