Dienstag, 31. März 2015

Der März 15´ ist gelaufen...

... zu Beginn recht gut, zum Schluss etwas angeschlagen...


Nachem ich im Februar wegen einer Grippe ja nicht ganz so viel zum Laufen kam, wollte ich im März wieder voll durchstarten. Das Wetter war meistens super schön und die Waldwege sind nun alle wieder in bestem Laufzustand.

Somit lief der Monat eigentlich auch ganz gut an. Ich bin mit 101 Kilometern meine laufstärkste Woche überhaupt gelaufen. Und auch mit 2105 Laufhöhenmetern war diese Woche ein Rekord.
Für meinen ersten Ultra am 20. Juni in Salzburg bin ich nun auch schon angemeldet.
Leider hab ichs dann aber wohl doch etwas übertrieben, bzw. etwas zu schnell gesteigert, denn seit ein paar Tagen zwickt nun meine Achillessehne etwas.
Aber noch ist genug Zeit bis zum Juni und somit alles noch im Plan, auch wenn erstmal ein paar ruhigere Lauftage bzw. ein paar Tage Pause anstehen.
In zweieinhalb Wochen ist es dann auch mit meinem erster Trainingsmarathon soweit,wie schon mal erwähnt. Bis dahin sollte die Ferse auch wieder fit sein.
In die Berge bin ich leider in diesem Jahr noch gar nicht gekommen. Schön langsam dürfte sich aber der Schnee in höhere Lagen zurückziehen, auch wenn diese Tage nochmal etwas Neuschnee gemeldet ist und dann kommt sicher auch bald wieder die erste Bergtour.
Und damit es zum Training passt möchte ich dann auch möglichst meine Bergtouren im Laufschritt absolvieren. Mal schaun was sich da alles machen lässt...zeitlich und physisch.

Mein März in Zahlen:

Laufeinheiten: 15                                         Jahreseinheiten: 37
Laufzeit: 28h 15min 57s  (6:22min/km)          Jahreslaufzeit: 66:20:32 (6:27/km)
Laufkilometer: 266,4                                    Jahreskilometer: 616,8             
Laufhöhenmeter: 5.475 (20,6hm/km)             Jahreslaufhöhenmeter: 12.500 (20,3hm/km)



Kommentare:

  1. Hallo Andi,
    habe gerade deinen Gemeindeumrundungslauf entdeckt - super Idee! Nur - wie hast du die Gemeindegrenze rausgefunden, um sie ins GPS eingeben zu können???

    Gute Besserung für deine Achillessehne, bis Linz ist sie sicher wieder ok!
    Was startest du denn in Salzburg - die 55 oder die 100er Distanz?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Regenfrau!
      Die Gemeindegrenzen gibts in den OSM-Karten. Ich hab mir die Strecke auf GPSies.com vermessen und dann aufs Garmin exportiert. Hab dafür auch erst ein paar Tipps aus dem Netz gebraucht, aber dann wars ganz einfach.

      Ich glaub der Sehne gehts schon wieder besser. Morgen werd ich wieder ein Läufchen wagen.
      Ich laufe übrigens nicht in Linz den M sondern in Thurmansbang, das ist etwas oberhalb von Passau. Sehr klein, aber sehr, sehr fein :-)
      In Salzburg starte ich über die 56km Distanz. Das sollte für den ersten Ultra genügen :-)

      Deinen Blog hab ich mir auch eben kurz angeschaut und mal gespeichert, muss ich mir mal in Ruhe anschauen!

      Gruß Andi

      Löschen

Gesamtzahl der Seitenaufrufe